“Weil der Genius bezaubert”: Die Beziehung zwischen Elisabeth Noelle-Neumann und Paul F. Lazarsfeld

Elisabeth Noelle-Neumann (1916-2010) und Paul F. Lazarsfeld (1901-1976) unterhielten während vieler Jahre eine enge Beziehung, wie aus ihrem Briefwechsel hervorgeht, den Ralph E. Schmidt und Thomas Petersen erstmals ausgewertet haben und in einem im Januar 2022 im International Journal of Communication erschienenen Artikel darstellen. Lazarsfeld inspirierte Noelle-Neumann dazu, sich für eine empirische Wende in der Publizistikwissenschaft zu engagieren, und umgekehrt trug sie mit ihren Forschungsarbeiten zur Rezeption seines Werkes im deutschsprachigen Gebiet bei. Beide reflektierten dabei die Komplementarität europäischer und amerikanischer Traditionen in den Sozialwissenschaften.

Ralph E. Schmidt & Thomas Petersen: Beyond Marienthal: The Relationship Between Elisabeth Noelle-Neumann und Paul F. Lazarsfeld. In: International Journal of Communication, 2022, 16, Forum S. 664-672.

Print Friendly, PDF & Email